KLM und ich sind keine Freunde mehr – Lockangebote dieser Art sind unter dem Niveau von KLM

Selten lese ich Newsletter, auch nicht die von mir abonnierten. Am Sonntag, entspannt vor dem Fernseher,  habe ich doch einmal den Tab „Werbung“ in Gmail geöffnet und fand den Newsletter von KLM, mit tollen „Sonderangeboten“.

KLM_0
Da wir im September nach New York fliegen möchten, fand ich den Hinweis auf New York ab € 549,00 auf jeden Fall spannend und klickte auf den Link im Newsletter.

Ihr kennt das, Reisedaten und so eingeben, nach Rücksprache mit dem Reisepartner das angezeigte Angebot total super gefunden, KLM Vielfliegerzugangsdaten rausgesucht, Kreditkarte gezückt, Sitzplätze ausgesucht, keine Storno- oder sonstigen Versicherungen ausgewählt – nach dem Motto, entweder wir fliegen oder Pech gehabt und dann das:

KLM_1

Anstatt der sich über einige Dialoge angezeigten 1.358,32 € hat sich plötzlich der Tarif geändert und wir mögen doch bitte die 1.500,32 € akzeptieren.

???

Ich muss gestehen, selbst als bekennender KLM-Fan finde ich das dreist und es war auch noch extra ärgerlich, weil mein Reisepartner eh schon keine gute Meinung von KLM hat und das seine Sicht auf KLM bestätigt.

Ich konnte diese plötzliche Tariferhöhung spontan nicht sinnvoll erklären. Würde ja bedeuten, wir hätten jetzt Plätze reserviert für einen Flug, den in den vergangenen fünf Minuten zig andere Leute ebenfalls buchen wollten, oder was auch immer die Ursache gewesen sein mag.

Ich also den Vorgang abgebrochen. Browser gewechselt. Geschaut, was mir von KLM vorgeschlagen wird, wenn ich nicht eingeloggt wird.

KLM_2 KLM_3

KLM_4 Ach, da gibt es ja noch das Angebot für 1.328,52 € – ist ja großartig. Nochmal alle Daten eingegeben, diesmal auf die Sitplatzauswahl verzichtet, wir müssen ja schnell sein, sonst sind die Tickets wieder weg. KLM_5 KLM_6

Die Freude währt nur kurz. Okay  – ich gebe zu, ich habe nichts anderes erwartet. Selbstverständlich ist dieser Tarif just in dieser Sekunde auch wieder nicht verfügbar. Das Spiel habe ich noch zwei Mal wiederholt. Stets kam das günstige Angebot mit exakt den selben Flügen, das sich kurz vor Abschluss erhöhte.

KLM_7

Jetzt könnte sich der geneigte Leser fragen, was mache ich so ein Aufhebens um
€ 150? Ich würde es halt ehrlicher und transparenter finden, auf psychologische Tricks zu verzichten und solche Lockangebote kleinen Firmen überlassen.

Während ich dies schreibe, erhalte ich eine weitere E-Mail von KLM:

klm_8

Habe natürlich zur vollständigen Dokumentation auch auf diesen Link geklickt. Das Angebot liegt jetzt bei 1.420,60 €. Der Hinflug soll jetzt mit zwei Stopps erfolgen. Das war nicht das, was ich wollte, das KLM Buchungssystem scheint zur Zeit etwas unsortiert zu sein.

KLM_9

Das ist deshalb zwar keine echte Alternative, weckt aber spontan meine Neugier, was am Ende des Buchungsvorgangs passiert. Und – Überraschung

KLM_10

1.562,00 €Honi soit qui mal y pense. Das sitze ich jetzt aus. Im Zweifel fahre ich mit dem Fahrrad – irgendwas geht ja immer ;)

Veröffentlicht von

Dalila

Seit 1998 online und bekennender Online-Junkie. Fragt sich häufig, wie sie vor 1998 das Leben organisiert hat. Ist nur tageweise Naturfreund, raucht nicht mehr, isst keine industriell verfeinerten Lebensmittel, fährt seit drei Jahren mit wachsender Begeisterung Fahrrad, wohnt in der schönsten Stadt Deutschlands im nicht ganz so schönen, dafür sehr lebendigen Schanzenviertel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 128.015 bad guys.