Facebook spammt und Gmail erkennt es nicht – ich liebe E-Mail …

Gestern in meinem Gmail-Postfach. Eine E-Mail mit zwei Worten „Gratis Gewinnspiele“ im Absender, die ich ewig nicht mehr dort gefunden habe. Der Spamfilter von Gmail hat mich bisher nicht enttäuscht.

Neulich im Posteingang
Normalerweise hätte ich diese E-Mail sofort ungeöffnet als Spam markiert. Der Betreff-Text hat in mir jedoch die Hoffnung geweckt, dass er  mir Futter für diesen Blog liefert, denn:

Schau dir meine Fotos auf Facebook an – von dir ist bestimmt auch eins dabei.

  • Ich glaube nicht, dass jemand namens „Gratis“ Fotos von mir gemacht hat.
  • Soll das heißen, jemand „vertaggt“ gerade seine Fotos und ich bin auch auf einem zu sehen?

Facebook Einladung von Gratis Gewinnspiele

Hallo Vorname.nachname,

  • Nach dem Hallo wird mein Name aus dem vorderen Teil der Gmail-Adresse inklusive des Punktes extrahiert, der Nachname kleingeschrieben, das sieht jämmerlich unprofessionell aus.

Ich habe ein Facebook-Profil erstellt, in dem ich meine Bilder, Videos und Veranstaltungen posten kann, und möchte dich als Freundin hinzufügen, damit du diese sehen kannst.

  • Nach der Anrede geht’s groß geschrieben weiter, schlecht aus dem Englischen übertragen.
    Oben „Meine Fotos“, jetzt  „deine Fotos“ – und noch  noch Videos und Veranstaltungen – und damit ich das alles sehen kann, muss ich jemandes Freundin werden, der „Gratis“ heißt. Sollte ich doch  häufiger Spam lesen?  Ich beginne zu zu Schmunzeln.Der Spaß findet ein jähes Ende: Eine unüberwindbare Barriere wird mir vor den Genuss meiner (oder doch seiner?) Fotos gelegt.

Zuerst musst du Facebook beitreten. Sobald du dich registriert hast, kannst du ebenfalls dein eigenes Profil erstellen.

  • Toll, ein eigenes Profil auf Facebook erstellen, damit ich meine aktuellen und deren mir  noch unbekannten Freunde einladen kann, ein eigenes Profil zu erstellen – um  sie dann mit Einladungen zuspammen zu können.
    Dass ich noch nicht früher auf diese Idee gekommen bin!

    Ist Facebook nicht dieser Anbieter, der schon so viele Mitglieder hat, dass es als Land weltweit bereits den 3. Platz einnimmt?
    Warum auf diese Art und Weise bisherige Verweigerer einfangen? Facebook hat das nicht nötig und sollte auch nicht zwielichtigen Anbietern die Plattform dafür bieten.

Grüße,Gratis

  • Social Media Regel Nr. xyz „Empfehlungen in Social Media erwecken Vertrauen, wenn sie von echten Freunden kommen“.
    Ein wenig mehr Überlegung, wer als Unterzeichner dort steht, könnte helfen.

Um dich für Facebook zu registrieren, folge dem untenstehenden Link:

  • Regel nur 2 im für E-Mail, folge Links von dir unbekannten Absendern in E-Mails nicht. Dieser Registrierungslink bleibt ungeklickt.

Weitere Personen auf Facebook, die du vielleicht kennst:

  • Jetzt bin ich doch etwas enttäuscht, nur ein mir zwar durchaus bekannter – zumindest bis zu dieser E-Mail – echter (Ex)-Freund – in dem Feld. Weiß er eigentlich, dass sein Profilbild in dieser E-Mail eingefügt ist?

Bedeutet das:

  1. Nur dieser Dussel hat seine Einstellungen so gewählt, dass seine Kontakte über Facebook angeschrieben werden?
    (Von den 550 Millionen Mitgliedern kenne ich mindestens noch zwei weitere auf Facebook ;))
  2. Der Dussel wurde „gehackt“ und Mr. „Gratis Gewinnspiele“ macht sich gerade furchtbar unbeliebt?
  3. Facebook versucht gerade was tolles Neues um den Rest der Welt zu „verfreunden“?

Du hast bereits ein Konto? Füge diese E-Mail-Adresse zu deinem Konto hinzu.

  • Genau, damit ich auch weiterhin ganz einfach E-Mails von Gratis Gewinnspiele erhalten kann. Schaut man sich an, was hinter „diese E-Mail“ steckt, wird  mir nicht ganz klar, was ich meinem Konto hinzufügen würde. Auf Facebook meine E-Mail-Adresse mit einer d174644f3574c3…… „mergen“.

Im Abbinder finde ich noch:

Vorname.Nachname @ gmail.com wurde von Gratis Gewinnspiele zu Facebook eingeladen. Wenn du diese Art von E-Mails von Facebook in Zukunft nicht mehr erhalten möchtet, klicke bitte hier, um sie abzubestellen. Facebook, Inc. P.O. Box 10005, Palo Alto, CA 94303

Liebes Facebook,

bereits letztes Jahr erhielt ich so eine Einladung. Ich war „not amused“, habe sie seinerzeit tatsächlich einmal abbestellt und das Austragen schien erfolgreich geglückt zu sein.

Warum erhalte ich jetzt wieder diese Einladung an die seinerzeit blockierte Adresse?

  • Ist dass die „Rache“ dafür, dass Gmail keinen Zugriff auf die Adressbücher zulässt?
  • Wurde die Datenbank aktualisiert und die alten Sperrvermerke sind verloren gegangen?

Spannend an der ganzen Sache finde ich, dass ich noch nicht mal wüsste, wem ich für den Versand die „Freundschaft“ kündigen  müsste.

  • Dem Dussel, der seine Kontakte freigegeben hat?
  • Gratis Gewinnspiele, die einen schlechten Facebook-Social-Media-Berater haben?
  • Facebook?

Über aufklärende Kommentare hier freue ich  mich.

P.S. Weitere Facebook-Einladungen brauche ich übrigens nicht, ich werde den Weg dorthin finden, wenn ich ihn brauche.

Veröffentlicht von

Dalila

Seit 1998 online und bekennender Online-Junkie. Fragt sich häufig, wie sie vor 1998 das Leben organisiert hat. Ist nur tageweise Naturfreund, raucht nicht mehr, isst keine industriell verfeinerten Lebensmittel, fährt seit drei Jahren mit wachsender Begeisterung Fahrrad, wohnt in der schönsten Stadt Deutschlands im nicht ganz so schönen, dafür sehr lebendigen Schanzenviertel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 128.011 bad guys.